Was ist eine Reise mit teilgültigem Fahrausweis?

Eine reduzierte Gebühr wird erhoben, wenn ein Billett an sich gültig ist, aber eine der folgenden Bedingungen nicht erfüllt wird:

  • Fehlender oder falscher Zuschlag (z.B. 1. Klasse-Zuschlag).
  • Fahrausweis für falsche Kundengruppe (z.B. Fahrausweis zum ermässigten Preis ohne Berechtigung).
  • Fehlender Streckenwechsel bzw. abweichende Strecke.
  • Fehlende Zone.
  • Abgelaufenes Billett (ist die Gültigkeit des Billetts zum Zeitpunkt einer Kontrolle um weniger als die Hälfte überschritten, ist nur der reduzierte Zuschlag geschuldet. Dies gilt nur für Fahrausweise, die weniger als einen Kalendertag gültig sind).
  • Abgelaufenes Halbtax-Abonnement.
Diese Antwort war: hilfreich (0) nicht hilfreich (0) Sie haben diese Frage bereits bewertet.